DIE TASCHE, TEIL 6

Bild

SCHRITT 1:

Es werden jetzt am Futterteil und an der Grundfläche die unteren Ecken abgerundet bzw. rund geschnitten. 🙂

Später, kann man dadurch die einzelnen Teile besser zusammennähen.

Bild

Bild

Am besten nehmt ihr eine CD als Schablone.

SCHRITT 2:

Messt die Außenkante der Grundfläche. Schneidet einen 8cm breiten Streifen aus dem Leder, in der Länge des Gemessenen bzw. falls ihr euch ganz sicher sein wollt, dann schneidet den Lederstreifen ein paar cm länger als gemessen.

Steckt mit Nadeln den Lederstreifen an der Außenkante fest.

Schon jetzt merkt man, dass die Rundungen von Vorteil sind. 😉

Aja! Und zeichnet euch 1cm an. Dadurch wird garantiert, das man gleichmäßig näht.

Bild

Und nähen, bitte. 😉

Bild

Cool, oder?

Nun muss man es bügeln und absteppen. Wie immer Füsschenbreit.

Bild

So sieht das Ganze von Innen aus.

Bild

Bild

Der Nächste Schritt.

SCHRITT 3:

Erinnert ihr euch noch an das Teil? 🙂

Bild

Das würde ich aufjedenfall jetzt auf die Grundfläche nähen, ansonsten wäre es wirklich schwierig später daran zu kommen bzw. unmöglich.

Es muss die endgültige Position festgelegt werden.

Bild

Und entschied mich für die bereits vorhergesehene Position. Meine Meinung hätte sich auch ändern können. 😉

Bild

Aber so ganz, war ich auch noch nicht glücklich.

Daher:

Gleiche Position, nur in die Senkrechte verschoben. Ein wenig höher.

Bild

Hach! Schon jetzt sieht man wie toll die Tasche wird. *schwärm*

SCHRITT 4:

Jetzt muss das Teil (Rückseite) dran genäht werden. Das war ein Akt. Ich hatte voll die Schweißausbrüche bekommen. 🙂

Bild

Aber gelohnt hat sich die ganze Arbeit.

Auch hier gilt, immer mit Nadeln befestigen. Am Besten in der Vertikalen. Dann müsst ihr die Nadeln an den Stellen, wo ihr näht, nicht heraus ziehen. Man kann einfach darüber nähen, ohne die Maschine zu beschädigen.

Bild

Bild

(Im Hintergrund seht ihr meine Nervennahrung. *Schleichwerbung*) 😀

Nun wieder bügeln und natürlich absteppen.

So und nun das Ergebnis:

Die Grundflächen. EIN TEIL.

Bild

Weiter mit SCHRITT 5:

Ich habe dasselbe mit dem Futterteil gemacht.

Nur ein kleiner Unterschied. Statt dem Leder, einen Futterstreifen schneiden. Ebenfalls 8cm breit und in der ausgemessenen Länge am Futterstück.

Ich wollte jedoch, wenn man in die Tasche später hineinsieht, das man an der oberen Taschenkante nur einen Lederstreifen anschaut. Also, die entsprechende Maße nehmen und das Lederstück zuschneiden.

Daher:

Bild

Bild

Ansonsten, machte ich dieselben Schritte, wie zuvor bei der Grundfläche. Das war um einiges leichter! 🙂

Raus kam: 😉

Bild

SCHRITT 6:

Beide Teile (Futterbeutel & Grundflächenbeutel) zusammennähen.

Bild

Ich nahm mir zuerst ein Armloch vor. Schien mir die beste Idee.

Bild

Tja, nur leider ist es jetzt schwierig an die anderen Stellen zu kommen. Denn auf Links konnte ich ab jetzt nicht mehr nähen. Umstülpen, war jetzt nicht mehr möglich.

Ich musste mir eine Alternative ausdenken und kam auf das Ergebnis:

SCHRITT A: 😉

Nadelt die Kanten.

Bild

Und nun überlegt euch eine Form des Taschengriffes.

Ich nahm diese:

Bild

An dem unteren Strich die Kante mit Nadeln fixieren.

Bild

Und nun den überflüssigen Rest abschneiden.

Bild

Dasselbe mit der anderen Seite.

Bild

Bild

SCHRITT B:

Schneidet einen 3cm Streifen aus einem Stoff nach Wahl. Bedenkt! Das man ihn später sieht.

Bild

Näht ihn an die Kante.

Bild

So sieht die Kante nach dem Nähen aus:

Bild

Macht das auch an dem anderen, noch übrigen Armloch.

Bild

Bügelt den Stoff um und steppt die Schicht ab. Es kann passieren, das euch 3 Nadeln dabei brechen, weil der Stoff einfach zu dick für die Nähmaschine ist. 😉

Besorgt euch also Ersatznadeln.

Vorher hatte ich eine Nadel 70/10. Bin aber eine Stufe höher gegangen und dann ging es einigermaßen.

Bild

Wenn es sehr wellt, versucht die Tasche zu bügeln und schneidet die Nahtzugabe in regelmäßigen Abständen ein. Ihr könnt bis zu 8mm einschneiden bei 1cm Nahtzugabe.

SOOOOOOOOOO.

Das ist bisher meine Tasche. 🙂

Bild

Jetzt am Wochenende kommt die Handarbeit. Da es sich um 4 Lederschichten + 4 Stoffschichten handelt, die meine Nähmaschine meistern müsste (Das tut sie nicht! Alle Schichten zusammen, sind zu dick für die Nähmaschine. Sie passen nicht einmal unter dem Fuß. :(), entschied ich mich für die altbewährte Handarbeit. 😉 *würg* *ächz*<– Was muss, das Muss!

Bild

Wenn ich den Griff offen lassen würde, dann könnte man auch so rein greifen:

Und das wäre nicht vorteilhaft.

Bild

Viiiiiiel besser ist es doch so:

Bild

Die kleine Vordertasche, die ich in den ersten Teilen genäht hatte, benutze ich für meine Schlüssel. Früher musste ich in meiner Sack-Tasche suchen, eher wühlen. 😉 Jetzt nicht mehr. Alles zur Hand, schön und sicher verstaut.

Bild

Wenn ich in Oktober wieder an der Uni bin, werde ich ein Fotoshooting mit der Tasche veranstalten. Natürlich +Model. 🙂 Dort habe ich gutes Equipment und Platz! Habt noch ein wenig Geduld!

So und als letztes eine kleine Ankündigung.

Morgen werde ich nach Berlin zur Fashionweek fahren. Daher werde ich den Donnerstag auslassen müssen mit einem Post.

Aber ich denke, das ist nicht schlimm. 😉

(Ich werde vielleicht meine Kommilitonin, Freundin und auch Bloggerin treffen. Sie weiß noch nichts von ihrem Glück! 😉 Schaut doch mal auf ihre Seite: Goldlocke.)

Ich wünsche euch einen schönen Abend! 🙂

Advertisements

Schlagwörter: , , ,

About silberminze

Hallo mein Name ist Miriam Seeburg. Ich habe es mir zur Aufgabe gemacht, euch in besonderen Bereichen eine kleine Hilfestellung zu geben. Ich schreibe hauptsächlich über meine Hobbys: 1.) Schneiderei 2.) Bücherei 3.) Atelier Und hoffe nebenbei, das ihr inspiriert werdet. ;) Neugierig? Dann schaut vorbei! Viel Spaß!

10 responses to “DIE TASCHE, TEIL 6”

  1. "Die Sis" says :

    Boahhh, ich bin so gespannt auf die Tasche! Hibbel. Ich hoffe, du bringst sie das nächste mal mit nach Hause. Muss doch mal die Feinarbeit begutachten, ne 😛 ? Ist dein Schlüssel in der Seitentasche auch wirklich sicher? Rutscht da auch nix °___^ ?

    Ich wünsche dir gaaaanz viel Spaß in Berlin- viele neue Ideen und Eindrücke 🙂

    • silberminze says :

      Hihi.. 🙂 Du warst aber schnell! Ich habe doch gerade den Post veröffentlicht! 😀 Und nein, der Schlüssel ist sicher. Kann ich dir ja dann zeigen. 😉

      In Berlin sehe ich mir erstmal die Messe für Einzelhandelsvertreter an. Also fertig gestellte Klamotten. 🙂 Leider, sind keine Kameras erlaubt, man könnte ja klauen. höhö.. Nein! Das würde ich nieeeee tun!

  2. tinagoldlocke says :

    ahhhhh wie cool 🙂 wann kommst du denn?? hast du karten für eine show? melde dich^^

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: