DER EINFACHE WEG ZUR FIGURINE, VARIANTE 3

Diese Variante ist eine wirklich einfache Variante. 🙂

Man muss sich nur ein Bild aus einer Zeitschrift raussuchen und dieses abpausen.

Ganz leicht und ganz schnell!

Was ihr braucht:

Bild

Ein Bild aus einer Zeitschrift, Bleistift und Transparentpapier.

Bild

Das Bild in die, euch richtigen, Position schieben. Und abpausen. Wenn ihr euch traut, versucht die abgeschnittenen Beine oder sonstige Körperteile zu ergänzen. Ansonsten nehmt nur das ab, was bereits vorgegeben ist. Ihr könnt ja später so etwas, wie einen Rahmen drum herum malen bzw. zeichnen. 😉 Oder lasst es wie es ist. Später geht es schließlich um die zum Beispiel Klamotte.

Bild

Alles ein wenig grob umzeichnen. Details sind hier nicht relevant.

Bild

Und nun die Klamotte drauf zeichnen.

Bild

An dieser Stelle würde ich das Transparentpapier abkopieren.

Bild

Und nun könnt ihr das Bild kolorieren oder eine Collage daraus machen. Wenn ihr mehr Figuren braucht, dann geht, wie bei der bereits gezeigte Technik, vor. Ist ja klar. 😉Bild

Noch einmal im Detail:

Bild

Bild

Übrigens definiert ihr eure eigene Technik des Körpermalens immer weiter, je öfter ihr Figuren abzeichnet. Zum Beispiel die Linienführung (Die wird, glaubt mir, immer lockerer. Also sehr gut geeignet für Menschen, die sehr Detail verliebt sind und mietzeln.). Und ihr lernt dadurch auch die Proportionen und deren Verkürzung, also wenn der Körper sich nicht in der Frontalen befindet.

Natürlich sind Körper, die wenig Klamotten anhaben, am besten, um die Proportionen zu lernen. 😉

Sucht euch einfach ein schönes Bild, das euch gefällt. Und wie immer gilt, wenn das Bild zu klein ist, dann einfach im Kopierer größer zoomen. Oder sucht doch einfach mal im Internet. Dann könnt ihr auch in einem Computerprogramm das Bild vergrößern.

Bild

Try Try Try!!! 🙂

(P.S.: Hier findet ihr die Variante 1 und Variante 2.)

Advertisements

Schlagwörter: , ,

About silberminze

Hallo mein Name ist Miriam Seeburg. Ich habe es mir zur Aufgabe gemacht, euch in besonderen Bereichen eine kleine Hilfestellung zu geben. Ich schreibe hauptsächlich über meine Hobbys: 1.) Schneiderei 2.) Bücherei 3.) Atelier Und hoffe nebenbei, das ihr inspiriert werdet. ;) Neugierig? Dann schaut vorbei! Viel Spaß!

4 responses to “DER EINFACHE WEG ZUR FIGURINE, VARIANTE 3”

  1. frauhild says :

    Das ist eine prima Idee!!!!
    Ich suchte letztens mal nach einer Möglichkeit, auf meinem Pad solche Bildchen anzuzeigen und in einer weiteren Ebene darüber zu zeichnen – so wie durchpausen.
    Geht sowas?
    Ich kenn mich mit Photoshop eigentlich gar nicht aus, glaub aber, dass das dort so funzt. Mit Ebenen oder so…

    lieben gruß
    dani

    • silberminze says :

      Hey! Ich bin mir eigentlich ziemlich sicher, das es mit Photoshop sehr kompliziert werden würde, weil das Programm jede einzelne Linie auf eine separate Ebene abspeichert. Wenn du Illustrator hättest, gäbe es keine Probleme. Dann funktioniert es so, wie du dir das gedacht hast mit zwei Ebenen. Vorallem kann man dann noch die gezeichneten Linien im nachhinein verändern. 🙂 Lieben Gruß

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: