COLLAGEN

Collagen sind absolut meine „Achilles-Ferse“! Aber dennoch kann man ansehnliche Collagen herstellen. Einfach Bilder aus einer Zeitschrift heraussuchen, die eine bestimmte Größe haben. Das heißt, mindestens A6 Größe. Die Schnipsel auf ein A3 Blatt anordnen. Am Besten in ´einem Fluss´. (Die einzelnen Bilder werden in einen Zusammenhang gebracht. Erst beim zweiten Mal hinsehen, sieht man Details, die eigentlich nicht zusammengehören.) 🙂

Image

Wenn einer Collage das gewisse Etwas fehlt, dann kann man auch einen Klebestreifen nehmen, diesen auf einer Zeitschriftseite kleben und ihn nach kurzer Zeit wieder abziehen. Der Klebestreifen wirkt wie ein Stempel.

Kleines Beispiel:

Image

Und wenn das immer noch nicht ausreicht, könnte man Photoshop einsetzten ;): (Für Spiegelungen oder Vervielfachungen.)

Image

Image

Image

Image

Und mein absoluter Liebling :):

Image

Meistens sieht das Nicht-Gephotoshopte besser aus. *hihi..* (Ich musste es wenigstens mal ausprobieren. ;)) Die Collagen dienten für Silhouettenfindungen, Farbeindrücke und Materialzusammensetzungen.

Vielleicht habt ihr Lust es auch einmal auszuprobieren? 😀

Viel Spaß und habt einen schönen Tag!

Advertisements

Schlagwörter:

About silberminze

Hallo mein Name ist Miriam Seeburg. Ich habe es mir zur Aufgabe gemacht, euch in besonderen Bereichen eine kleine Hilfestellung zu geben. Ich schreibe hauptsächlich über meine Hobbys: 1.) Schneiderei 2.) Bücherei 3.) Atelier Und hoffe nebenbei, das ihr inspiriert werdet. ;) Neugierig? Dann schaut vorbei! Viel Spaß!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: