Archiv | Bücherei RSS for this section

S C H I C K S A L – K A P I T E L 4

Bild

(Im Prolog findet ihr alle Kapitel als PDF´s.)

Und weiter geht es! 😀

Advertisements

S C H I C K S A L – K A P I T E L 3

S C H I C K S A L – K A P I T E L 3

Wer den Anschluss verloren hat, kann im Prolog in alle bisherigen Kapitel-PDFs Dateien einsehen. Viel Spaß beim Lesen! 😀

S C H I C K S A L

Kapitel 2, Teil 2.

Viel Spaß beim Lesen! 🙂

S C H I C K S A L

KAPITEL 2 TEIL 1

Neu! Es gibt PDF-Dateien zu jeden Kapitel. 🙂

S C H I C K S A L

P R O L O G

Endlich kann man erfahren, um was es eigentlich im Buch Schicksal geht! Ich hatte mir letztens das erste Kapitel noch einmal durchgelesen und bemerkt, das ich nicht unbedingt wissen wollte, wie es weiter geht. Und wenn es mir schon so geht.. 😀

Falls euer Interesse gestiegen ist, dann lest doch einfach mal rein. 😉

ÜBERBRÜCKUNGSPOST

Bild

Ab Morgen bin ich für zwei Wochen nicht mehr zu erreichen und kann dementsprechend nicht posten. Die erste Woche bin ich bei der Münchener Stoffmesse, dank meines Praktikums. 🙂 Und die zweite Woche bin ich endlich auf meiner, mehr als ersehnten Busreise durch ganz Italien! 😀

Daher habe ich mir gedacht, veröffentliche ich zur Überbrückung der zwei Wochen mein erstes Kapitel. –> http://schicksaldasbuch.wordpress.com/

Da mein momentanes Design nicht sehr Leserfreundlich ist, habe ich kurzer Hand einen neuen Blog erstellt. Aber dieser dient nur grundsätzlich zur Veröffentlichung des Buches. 🙂

Falls euch also die Geschichte interessiert, dann klickt auf den Link.

Viel Spaß! 😀

(P.S.: Über hilfreiche bzw. konstruktive Kommentare würde ich mich sehr freuen. ;))

BUCH: JA/ NEIN

Habe ich zu viele Bücher oder ist mein Regal zu klein?

Bild

Ein Raum ohne Bücher, ist wie ein Körper ohne Seele.

„Ein Roman ist wie der Bogen einer Geige und ihr Resonanzkörper wie die Seele des Lesers.“

Stendtal

Bild

„Bücher sind Schiffe, welche die weiten Meere der Zeit durcheilen.“

Francis Bacon

Bild

Wir kennen keine Grenzen, wenn wir nur ein paar Bücher besitzen.

„Von allen Welten, die der Mensch erschaffen hat, ist die der Bücher die Gewaltigste.“

Heinrich Heine

Bild

Fantasie kann an einem Tag Wirklichkeit werden.

„Wer zu lesen versteht, besitzt den Schlüssel zu großen Taten, zu unerträumten Möglichkeiten.“

Aldous Huxley

Bild

Und wenn der Platz nicht mehr ausreicht, muss ein Tiefkühlschrank leiden. 😀

Bild

Bücher kann man nur schätzen und lieben! 🙂

„Die Welt ist ein Buch. Wer nie reist, sieht nur eine Seite davon.“

Augustinus Aurelius

DAS BÜCHEREI-GEMÄLDE

Vor einiger Zeit hatte ich das Bedürfnis ein riesiges Bild zu malen. Die Leinwand ist ca. 1,10m X 0,90m. Ein riesen Projekt.

Bild

Da wundert es keinen, das ich mindesten 4 mal die Leinwand überstrichen habe. Ich hatte Schwierigkeiten mich auf ein Thema festzulegen. Die erst Idee war ein Akt. Aber von dieser Idee kam ich wieder schnell ab. Für so eine Malfläche brauchte ich etwas Besonderes, welches der Fläche gerecht wurde.

Also eher eine Landschaft. Da ich mir noch nicht ganz zutraute aus dem Gedächtnis etwas zu malen, nahm ich ein Kalenderbild zum Vorbild. Es war ein Waldfoto. Schöne Farben, viele Details. Perfekt, um diese Details klarer malen zu können, weil ja genug Fläche da war. 😉

Ich rasterte das Kalenderbild und meine Leinwand.

Alles was ich geschafft habe zu malen, war eine Unterteilung. Ich brauchte wirklich 2 Tage dafür, bis ich es für akzeptabel fand. Da ich aber nun sehr ungeduldig bin, war dieses Projekt nicht meines. Ich finde, man hätte auch einfach das Bild in dieses Format bringen können per Foto-Leinwand-Agentur. Dafür muss man es nicht erst malen. Daher *räusper* übermalte ich es. Schade eigentlich, das ich kein Foto davon gemacht hatte. Denn dieses kleine Detail sah wirklich naturgetreu aus.

Tja, es ist wie es ist. Nun stand ich wieder vor einer riesigen, weißen Leinwand.

Zu der Zeit, kam gerade ein Bericht über unsere Ozeane und deren Wunder im Fernseher. *höhö..* NEUE INSPIRATION GEFUNDEN. 🙂

Ich versuchte diesmal aus dem Kopf ein Unterwasserbild zu malen. Leider, empfand ich dieses Bild am Ende, als sehr langweilig. Also, musste eine neue Idee her. Ich nahm mir Klebeband und verschiedene Farben, die der Unterwasserwelt entsprachen. Und malte einige rechteckige Flüchen mit nur einer Farbe aus.

Und das Ergebnis seht ihr hier:

Bild

Viel besser!

Ein Problem bestand darin, einen geeigneten Ort zu finden, um es aufzuhängen. Tja, aber wie ihr seht, ist mir ein schöner Ort eingefallen. 🙂 Auf dem Bücherregal. Nur noch die Bücher nach Farben und Genre geordnet und Schwups! hat man ein schönes Gesamtkunstwerk!

Ich wünsche euch noch ein sonniges Wochenende! 🙂

BUCH: JA/ NEIN

Bild

Die Stadt der träumenden Bücher- von Walter Moers

Ist das ein unglaubliches Buch!

Als ich es das erste Mal hinten durchgelesen hatte, dachte ich mir: Fein. Klingt gut. Und jetzt: GENIAL! – Sehr empfehlenswert.

Erstens, weil es unglaublich geschrieben ist. Es ist mir zum ersten Mal passiert, das ich ein Buch aus der Hand legen kann und ich mich einfach nur freuen kann, es demnächst weiter zu lesen. Es war einfach nur entspannend. Es gab keinen Drang es an einem Tag lesen zu müssen. Ich weiß, das klingt jetzt eigentlich nach einem schlechten Buch, aber NEIN! Es ist wirklich toll. Und wenn ich einmal Kinder habe oder Enkelkinder, dann werde ich ihnen dieses Buch vorlesen! Jeder Satz ist perfekt. Jeder Satz erzählt dir Etwas. Keine Stelle in der Geschichte, wo du dir denkst: Man, das hätten der sich wirklich sparen können!

Zweitens ist es nicht nur fantasievoll und beschreibend gut geschrieben, sondern er untermalt seine Geschichte mit Illustrationen. (Kommt euch das bekannt vor?;))

Bild

Ich übertreibe nicht, wenn ich behaupte, das das Buch größtenteils bzw. fast ganz mit solchen schönen Illustrationen gespickt ist. (Die erste Seite ohne Illustrationen ist ca. ab Seite 45.) Wer also ein Freund von Zeichnungen ist, wie ich, wird dieses Buch lieben.

Und er unterstützt dadurch den eigenen Film der im Kopf abläuft. Natürlich ist es meistens so, das man seine eigene Fantasie als schönste Vorstellung einer Geschichte wahrnimmt. Aber glaubt mir, es gibt Stellen im Buch, da sind die Fantasie-Figuren so detailliert beschrieben worden, das man ohne diese Illustrationen niemals zu so einem Endergebnis gelangen könnte, wie sich der Autor es vorgestellt hat. Das Buch wäre um einiges schwieriger gewesen zu lesen.

Bild

Außerdem verdeutlicht er damit, das es in der Geschichte nicht um Menschen geht, sondern um Füchse, Dinosaurier, Riesenmaden, weiße Fledermäuse, etc. Durch die Zeichnungen hat er mich immer wieder zu der wahren Handlung zurück geholt.( Leicht rutschte ich in die menschliche Welt ab. Und stellte mir den Protagonisten als Mensch vor. Bis jetzt weiß ich nicht, ob ES ein Männchen oder Weibchen ist. 🙂 Aber das zerstört die Geschichte nicht.)

Drittens, gab es schöne Sätze, die ich hier gerne zitieren möchte:

„Schreib nie einen Roman aus der Perspektive einer Türklinke!“ <–Eigentlich, finde ich, ist es keine schlechte Idee. 🙂 (Seite 275)

„Fremdwörter heißen so, weil sie den meisten Lesern fremd sind!“ (Seite 275)

„Lesen ist eine intelligente Methode, sich selber das Denken zu ersparen.“ (Seite 277) <..WAHR!

Und meine Lieblings Stellen:

(Es geht übrigens hauptsächlich, um das Schreiben eines Buches, Geschichte oder eines Gedichts. Um das Finden des Orm. Orm= Eine Art Kreativität, die dich in einem sehr günstigen Fall heimsucht und dich dazu bringt etwas tolles zu erschaffen/ zu schreiben. Die Geschichte schreibt sich sozusagen von alleine.;))

„Fußnoten sind wie die Bücher im untersten Regal. Die guckt sich keiner gerne an, weil er sich bücken muß.“ (Seite 275)

Absoluter Favorit:

„Wenn ein Punkt eine Mauer ist, dann ist ein Doppelpunkt eine Tür.“ (Seite 275)

Eine Meinung die ich teile: Ein Buch anfangen ist leicht. Es bis zur Hälfte zu schreiben auch. Aber dann, schaut man zurück und sieht was man bisher geschrieben hat. DANN fällt es einem schwer nach Vorne zu sehen und die andere Hälfte zu Ende zuschreiben. (So ungefähr war der Sinn des Absatzes. Leider finde ich ihn nicht mehr. )

Bild

Sieht das Buch BENUTZT aus! Ich liebe es!

Umso verbrauchter und „gelesener“ sie aussehen, umso mehr mag ich meine Bücher. Sie zeigen mir, was ich alles bisher gelesen habe und in wie viele Welten ich bereits gewesen war. So viele Abenteuer! An dieser Stelle versteht nur ein Bücherwurm, wovon ich spreche: Der Geruch! TOLL! Wie nach Hause kommen. Ich bin süchtig. Ich merke es ja selbst. 😉

ABSOLUT EMPFEHLENSWERT! (Ich glaube, es gibt sogar eine Fortsetzung.)

Wer fantasievolle Fiktion liebt und gute Geschichten, dann sollte er das Buch aufjedenfall lesen. Und wer eigentlich nicht darauf steht, wie ich, dann sollte er es dennoch mal gelesen haben. Bereuen werdet ihr es nicht! Im Gegenteil, es wird euch überraschen! 🙂

ERSTER PUNKT ABGEHAKT!

Bild

JA! Es ist der Punkt: ´Ein Buch schreiben.´ 🙂

Ich habe vor einigen Wochen das Buch gelayoutet und es drucken lassen. Ein wenig Stolz bin ich schon. 🙂 <–fettes Grinsen!

Ihr könnt euch nicht vorstellen, wie es ist, sein eigenes Buch im Regal zwischen den anderen Büchern zu sehen. Na gut, es geht ein wenig unter, aber dennoch, das Wissen darum bleibt. Es ist wirklich etwas Besonderes.

Das Schönste an dem Buch ist, das ich noch extra Illustrationen dafür angefertigt habe.

Bild

Natürlich immer passend zum Thema bzw. Inhalt des Kapitels.

Dadurch, das das Buch viele Charaktere aufweist, fand ich es gut, noch einmal alle Figuren in einer Übersicht darzustellen. Die Übersicht ordnete ich gleich zu Anfang. Meistens ist es bei Büchern so, das man erst nach dem es ausgelesen ist, am Ende des Buches eine Übersicht findet und es dem Leser dadurch leichter machen wollte zurecht zu kommen. Aber meiner Meinung nach, ist es dann zu spät.

Bild

Das Buch hat 273 Seiten. Wenn ich ein dickeres Papier ausgewählt hätte, wäre es vielleicht dicker, aber dafür auch kostspieliger.

Bild

Der heutige Beitrag soll euch zeigen, wie toll es ist, seine eigenen Wünsche zu erfüllen. Bleibt an euren Träumereien dran! Es loht sich. Das Gefühl etwas von seiner Liste abgehakt zu haben ist unbeschreiblich!

Ich hoffe, ich konnte euch ermutigen die Initiative zu ergreifen, auch ein paar Punkte von eurer eigenen Liste zu erfüllen!